Mohnöl - Kaltgepresste Speiseöle aus dem Waldviertel von mild über nussartig bis geschmacksintensiv

Schon seit altersher werden im Waldviertel Ölfrüchte auf kleinen Flächen produziert. Durch die vielen Sonnentage, die kühlen Nächte und den intensiven Taubefall gedeihen in dieser Landschaft pflanzliche Rohstoffe, die einen sehr hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren aufweisen.

Herkömmliche Öle werden meistens warm gepresst oder mit Lösungsmitteln herausgelöst. Die „Waldviertler Edelöle“ werden ausschließlich durch einfaches mechanisches Auspressen, ohne zusätzliche Wärmezufuhr gewonnen. Hitzeempfindliche wertvolle biologische Bestandteile der erlesenen Ölfrucht bleiben dadurch erhalten. Die Angabe „naturbelassen“ bedeutet auch, dass die Öle nicht raffiniert (entschleimt), nicht filtriert und nicht vermischt werden.

Die hohe Qualität dieser naturbelassenen Öle wird durch ein schonendes, speziell entwickeltes Pressverfahren sowie durch den Anbau alter erlesener Sorten erreicht.

Was ist nun das Besondere an Mohnöl?
Kaltgepresstes Mohnöl aus dem Waldviertel ist mit 87 – 90% ungesättigten Fettsäuren und dem natürlichen Anteil an Vitamin E ein ernährungsphysiologisch hochwertiges Speiseöl, wobei die Linolsäure den Hauptanteil einnimmt.

Das Mohnöl ist in vier Geschmacksvarianten erhältlich:

Graumohnöl: feiner, milder Mohngeschmack

Blaumohnöl: wesentlich stärkerer Mohngeschmack

Weißmohnöl: leicht nussartiger Geschmack

Basilikum-Mohnöl: feiner Mohn-Basilikumgeschmack

Das Mohnöl wirkt als Geschmacksträger und verstärkt den Eigengeschmack der Speisen. Durch die Naturbelassenheit und den natürlichen Gehalt an Lecithin sind diese Öle besonders wertvoll.

zum Warenkorb